Spicy-Thai-Linsensuppe mit Süßkartoffel und Grünkohl

Es gibt zwei Gerichte, die ich in der kälteren Jahreszeit „rauf und runter“ koche. Dazu gehört neben einem Thai-Curry mit Lachs und Süßkartoffeln auch diese fix zubereitete rote Linsensuppe. Da die Suppe herrlich wärmt ist, ist sie ein echtes „Feelgood-Food“ – genau richtig für Schmuddelwetter-Tage oder wenn Du Dich nach einer Stärkung fühlst. Von November bis in den frühen März gibt es auch frischen Grünkohl, der eine leckere Superfood-Einlage ist, aber auch weggelassen werden kann. Auch die Süßkartoffel ist nicht zwingend notwendig, schafft aber eine schöne zusätzliche Konsistenz.

Im Frühjahr, wenn die Temperaturen noch stark schwanken, hat diese Suppe zudem Kapha-befriedende Eigenschaften. Denn laut der Ayurveda-Lehre blasen Hülsenfrüchte und scharfe, anregende Gewürze wie Ingwer und Chili die für diese Jahreszeit typischen Symptome wie Frühjahrsmüdigkeit, Schweregefühl oder Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten weg.

P.S. ernährst Du Dich vegan, dann lasse die Fischsauce einfach weg.

Zutaten (für 3-4 Portionen)

  • ein zwei Daumengroßes Stück frischen Ingwer
  • 1 Päckchen rote Thai-Currypaste (ich nehme gern die aus dem Asialaden von Lobo)
  • einen halben TL Kokosöl
  • 200 Gramm rote Linsen (nicht eingeweicht)
  • 1/2 Süßkartoffel
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • eine Dose Kokosmilch
  • 1 EL Limettensaft (optional)
  • frischer oder getrockneter roter Chili (optional je nachdem, wie scharf Du gern isst)
  • 2-3 EL Fischsauce
  • zum Garnieren: frische Frühlingszwiebeln & gehackter Koriander
  • als optionale Einlage: gezupfter frischer Grünkohl, etwa 3 große Handvoll

LentilUnd so gehts:

  • schäle den Ingwer und hacke ihn klein
  • schwitze Ingwer zusammen mit der Currypaste bei mittlerer Hitzen in einem Topf in Kokosöl an bis sich das Öl aus der Currypaste löst
  • gib dann die in einem feinen Sieb warm abgespülten Linsen dazu
  • fülle mit der Gemüsebrühe auf und lasse das Ganze bei geringer bis mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln
  • gib als nächstes die Kokosmilch, den Limettensaft, die Fischsauce und den frischen Chili dazu
  • köchele die Suppe so lange weiter bis die Linsen weich, aber nicht breiig sind
  • solltest Du frischen Grünkohl hinzugeben, koche ihn nur die letzten 2-3 Minuten, sodass er noch schön bissfest ist
  • garniere die Linsensuppe mit fein geschnittenen Lauchzwiebeln und frischem Koriander

Enjoy!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s